Termine im Seelsorgebereich Hennef-Ost

Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
20.10.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Zirkus JAKHOLINO
22.10.2018 - für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren
Reinkommen und Kraft tanken
10.11.2018 - 7 - 18:30 Uhr, St. Johannes der Täufer, Uckerath
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
10.11.2018 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth
Gang des Gedenkens
10.11.2018 - 19 Uhr, St. Michael, Geistingen
Reinkommen und Kraft tanken
11.11.2018 - 9:30 Uhr, St. Johannes der Täufer, Uckerath
Ökumenekreis
15.11.2018 - 18:15 Uhr, ev. Christuskirche
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
17.11.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Kirchenvorstandwahl
17.11.2018 - in unseren Pfarreien
Konzert "Orgel rockt 5"
23.11.2018 - 20 Uhr, Pfarrkirche Liebfrauen, Warth
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
15.12.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.

Das Projekt Venilale

Das Waisenhaus “Orphanato St. Dominic Savio” in Venilale, in dem ungefähr 130 Mädchen zwischen 5 und 18 Jahren wohnen, wird von den Schwestern Don Boscos (auch Mariahilfsschwestern genannt) geleitet.

Die Kinder finden dort ein neues Zuhause und eine Familie. Die Gründe, warum Kinder im Waisenhaus aufgenommen werden, sind sehr unterschiedlich. Es gibt welche, die keine Eltern und keine Familie mehr haben, und auch solche, deren entfernte Verwandte sie nicht aufnehmen können, da sie so arm sind, dass sie eine zusätzliche Person nicht ernähren können.

Für die Salesianer ist es wichtig, Hilfe zu Selbsthilfe anzubieten. Deswegen ist Bildung etwas, worauf großer Wert gelegt wird. In Osttimor wurden daher nicht nur Waisenhäuser sondern auch Schulen gegründet. In Venilale gibt es die “Catholic school” (6-12 Jahre) und die “St. Christovaun school” (12-28 Jahre). Diese werden von den Salesianern geführt und die Schwestern Don Boscos helfen im Unterricht aus. Hier wird es meine Aufgabe sein, Englisch und Musik zu unterrichten.s.

In beiden Schulen wird den jungen Menschen eine Grundlage für das weitere Leben gegeben. Somit bekommen sie auch die Möglichkeit, eine Ausbildung zu absolvieren oder sogar eine Universität zu besuchen.

Das Projekt in Venilale besteht also aus einer komplexen Zusammenarbeit vieler verschiedener Menschen, die bemüht sind, den Kindern und Jugendlichen Bildung zu ermöglichen, um dem Analphabetismus, der Armut und Arbeitslosigkeit zu entkommen.