Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Unterstützung der "Hennefer Tafel"
14.09.2018 - Sammelkörbe stehen bis zum 28. Februar in unserer Kirche
Missionskreis
26.09.2018 - Treffen im Pfarrheim um 20 Uhr
Männerwanderung
30.09.2018 - "Schöpfen aus den Quellen des Heils"
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
20.10.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
10.11.2018 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
17.11.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Elisabethfest für Senioren
17.11.2018 - 14:30 - 17:00 Uhr

Bei den Liebfrauen-Kickern ist was los!

(vw/bg) Wir schreiben einen verregneten Samstag mitten im Januar. Endlich ist wieder Wochenende. Um 10 Uhr startet das lang
ersehnte, wöchentliche Fußballtraining der Messdiener aus der Warth. Voller Elan stürmen die ersten Messdiener in die Turnhalle
der Grundschule in der Hanftalstraße. Der Andrang ist wie immer groß, meist nehmen etwa 20 Messdiener am Training teil. Kaum sind die Tore aufgebaut und die Bälle ausgepackt, kann es endlich losgehen. Um 10.15 Uhr sind alle versammelt, einschließlich unseres Pastors Christoph Jansen. Nach den Aufwärmübungen beginnt das eigentliche Training. Ballkontrolle und Treffsicherheit sind dabei die wichtigsten Punkte. Danach werden schnell zwei Mannschaften gewählt und es geht gegeneinander los.


Die Fußballmannschaft der Messdiener existiert nun mittlerweile zwei Jahre. Einige Erfolge kann sie auch schon verbuchen. Bei einem Freundschaftsturnier in Happerschoß, Ende August 2006, gelang unserer Mannschaft im langen Sieben-Meter-Krimi der Sieg. Beim Mini Cup der Messdiener 2006, Anfang September, kämpfte sich die große Mannschaft (13-16 Jahre) unter die besten acht Mannschaften von insgesamt 1.800 Messdienern. Die kleine Mannschaft (9-12 Jahre) schied leider schon in der Vorrunde aus.


Ende November veranstalteten wir unser erstes Turnier in der Warth. Da es uns unhöflich erschien, unser eigenes Turnier zu gewinnen, ließen wir Happerschoß gewinnen. Unser Nachwuchs spielte ebenfalls gegen Wissen und Happerschoß, hatte aber leider keine Chance, obwohl sie super gespielt hatten.

 

Zum Schluss wollen wir einen großen Dank an unsere Managerin Bärbel Ennenbach, unseren seelischen Beistand Christoph Jansen und unseren Co-Trainer Franz Ucik richten für die unzähligen Fußball-Samstage, die sie mit uns verbracht haben!