Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Caritas-Haussammlung
02.06.2018 - bis zum 23.06.2018
Bibliodrama-Nachmittag mit Pater Thomas Heck
23.06.2018 - 14-19 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth
Missionskreis
27.06.2018 - Treffen im Pfarrheim um 20 Uhr
Wanderung der Kommunionkinder nach Happerschoß
08.07.2018 - Start um 15 Uhr ab Kirchberg
Caritaskreis
10.07.2018 - 19 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen
Caritas-Seniorenkaffee
11.07.2018 - 15 Uhr im Pfarrheim
Migräneselbsthilfegruppe
12.07.2018 - 20 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
21.07.2018 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Kinderlager 2018 für 10- bis 14-jährige
12.08.2018 - Forstau im Pongau / Österreich

Firmvorbereitung

"Marathon gegen Firmung"

 

In der Einleitung des YOUCAT-Firmbuchs heißt es:

 

„Stell dir vor, du wolltest einen Marathon laufen - in Berlin vielleicht, oder sogar in New York. Das geht nicht ohne Trai­ning. Mindestens ein halbes Jahr vorher musst du mit Laufen anfangen. Musst das Tempo und die Streckenlänge steigern. Und wenn du ganz gut sein willst, solltest du vielleicht sogar deine Ernährung umstellen, solltest für eine bestimmte Zeit auf diese total leckeren Pommes und unwiderstehlichen Scho­koriegelverzichten. Als Lohn deiner Mühen spürst du, wie dein Körper von Woche zu Woche schöner und sportlicher wird. Eines Tages kommt das Rennen. Anderen geht die Puste aus, aber du hast anscheinend unendliche Kraftreserven und bist ganz vorne mit dabei.

 

So ähnlich ist das auch mit dem Firmkurs, zu dem du dich an­gemeldet hast. Auch hier musst du mindestens ein halbes Jahr vorher anfangen, um richtig auf Touren zu kommen für eine ganz große Sache. Vielleicht sagst du jetzt: 'nen Marathon laufen - das wäre krass! Aber Firmung - die krieg ich sowieso. Wozu mehr Aufwand als nötig? Okay, machen wir den Vergleich:

 

Marathon gegen Firmung

Beim Marathon ist deine Körperkraft gefragt. Bei der Firmung ist wichtig, dass deine Seele, dein ICH, bereit ist.
Beim Marathon schöpfst du eigene Kraftreserven aus.
Bei der Firmung nimmst du göttliche Power in dich auf (aus der du künftig schöpfen kannst).
Ein Marathon steigert dein menschliches. In der Firmung bekräftigt Gott selber deine Identität als sein geliebtes Kind und seinen Mitarbeiter.

 

Klar, man kann einen Marathon nicht wirklich mit der Firmung vergleichen. Einen Marathon kann man laufen oder man kann es bleiben lassen. In Wirklichkeit ist es total unwichtig, ob man in Berlin oder New York der erste, der 577ste, oder der letzte geworden ist-ja, ob man sich überhaupt jemals die Ma­rathonschuhe angezogen hat.

Aber Gott nicht zu suchen, obwohl man weiß, dass es ihn gibt - das ist gaga! Vollkommen daneben! Und darum geht es ja in der Firmung: Du hast die einmalige Chance, Gott zu entdecken, ihm dein Herz zu öffnen und ihn voll an dich heranlassen.“

 

Auch wir Firmkatecheten im Seelsorgebereich Hennef-Ost wollen uns gemeinsam mit euch Firmlingen auf den Weg machen und uns intensiv auf das Sakrament der Firmung vorbereiten, wie man sich vielleicht auf einen Marathon vorbereitet. Es ist immer wieder eine spannende Zeit mit Euch.

 

Wir beginnen mit einem Startgottesdienst, bei dem wir uns ein wenig kennen gelernt, das eine oder andere von einander erfahren, gesungen und gebetet haben. Ihr habt euch in Firmgruppen aufgeteilt, die sich entweder wöchentlich oder in Samstagsblöcken treffen, um gemeinsam an spannenden Themen zu arbeiten, kreativ zu sein, auch miteinander Spaß zu haben und Dinge zu diskutieren, die Euch unter den Nägeln brennen.

 

Im Laufe der Firmvorbereitung gibt es immer wieder Gottesdienste und Veranstaltungen, zu denen ihr besonders eingeladen seid. Das sind die Jugendmessen, Früh- oder Spätschichten, der Jugendkreuzweg, die Feier der Gottesdienste in der Karwoche, an Ostern und an Pfingsten, euer Mittun z.B. beim Pfarrfest und nicht zuletzt unser gemeinsames Firmwochenende. Bei diesem Wochenende, was im letzten Drittel der Firmvorbereitung stattfindet, nehmen wir uns viel Zeit und haben die Möglichkeit, ganz intensiv zu arbeiten, mit den Jugendlichen und Katecheten der anderen Gruppen ins Gespräch zu kommen, Gemeinschaft zu erfahren und natürlich auch viel Spaß zu haben.

 

Den Höhepunkt erreicht die Firmvorbereitung in den beiden Firmgottesdienste in denen unseren jugendlichen Firmbewerbern in der Regel von einem Weihbischof das Sakrament der Firmung gespendet wird.

"Gott nahe zu sein ist mein Glück" - Firmung 2017

(mb, gk, bg) Am Sonntag, den 09.07.2017, spendete Weihbischof Ansgar Puff 53 Jugendlichen und drei Erwachsenen unseres Seelsorgebereiches Hennef-Ost das Sakrament der Firmung. Die selbstverfassten Texte der Firmlinge und die ansprechenden Worte des Weihbischofs schafften eine persönliche Atmosphäre. 

[Weiterlesen & Bildergalerie]

"Sende ihnen den Heiligen Geist!" - Firmung 2016

(as/bg) „Was ist der Heilige Geist anderes als die Liebe Gottes, die unser Leben begleitet!“ auf diesen einfachen Punkt brachte es unser Weihbischof Ansgar Puff in seiner Predigt bei den Firmungen in unserem Seelsorgebereich Hennef – Ost am Mittwoch, 29.5. in Uckerath und am Donnerstag 30.5. in der Warth.

 

[Weiterlesen & Bildergalerie]

Firmung 2015, 25.06.2015

(sb/kw) 47 Jugendliche haben am 25.06.2015 von Weihbischof Ansgar Puff das Sakrament der Firmung erhalten.

Firmung 2014, 03.07.2014

(le) Die diesjährigen Firmlinge hatten ein halbes Jahr Zeit, um sich auf die Firmung vorzubereiten. Dazu trafen wir uns regelmäßig in Kleingruppen. Jede Gruppe wurde von ein oder zwei Katecheten begleitet. Ein besonders intensives Erlebnis war das Firmwochenende, welches wir gemeinsam mit anderen Firmgruppen aus unserem Seelsorge-bereich in Neunkirchen-Seelscheid beziehungsweise in Vallendar verbrachten.

[Bildergalerie]

Firmung 2013, 18.07.2013

50 Jugendliche aus unserem Pfarrverband Hennef-Ost erhielten am 18. Juli 2013 von Weihbischof Dr. Dominik Schwaderlapp das Sakrament der Firmung.

 

[Bildergalerie]

Firmung, 04.07.2012

Am Mittwoch, 04.07.2012, erhielten 42 Jugendliche aus unserer Pfarrgemeine von Dr. Heiner Koch das Sakrament der Firmung. Die Jugendlichen wurden seit Aschermittwoch in Gruppen auf das Firmsakrament vorbereiten. Der Höhepunkt dieser Vorbereitung stellten 2 Firmwochenenden dar, in denen sich die Firmlinge intensiv vorbereiten konnten.

 

[Bildergalerie]

Firmung 2011, 18.07.2011

Firmung am 03.07.2010

Hallo Ihr!
Firmunterricht ist nur was für streng gläubige Jugendliche, oder? Wir, die Firmlinge aus Happerschoß, behaupten das Gegenteil! Auch wenn wir anfangs selbst skeptisch waren, so wurden wir direkt in der ersten Stunde vom Gegenteil überzeugt. Firmvorbereitung macht Spaß!  Anders als im Kommunion-unterricht sind die Themen spannend und interessant gestaltet.

[Weiterlesen & Bildergalerie]

Firmung 2009 mit Weihbischof Dr. Heiner Koch

(be) Am 23.11.2009 spendete unser Weihbischof Dr. Heiner Koch 30 Jugendlichen aus den Pfarreien St. Remigius, Happerschoß und Liebfrauen, Hennef-Warth in der Pfarrkirche Liebfrauen das Sakrament der Firmung. Musikalisch wurde dieser bewegende  Gottesdienst vom Chor Arche Noah aus Happerschoß gestaltet. Einer unserer Firmlinge beeindruckte alle Gottesdienstbesucher, auch Weihbischof Koch, mit einer Feuerjonglage.

Firmung mit Weihbischof Dr. Heiner Koch am 14.08.2008

(be) Im Rahmen der Visitation spendete unser Weihbischof Dr. Heiner Koch am 19.08.2008 65 Jugendlichen aus den Pfarreien St. Remigius, Happerschoß mit St. Mariä Himmelfahrt, Bröl, Zur schmerz-haften Mutter, Bödingen und Liebfrauen, Hennef-Warth in der Pfarrkirche Liebfrauen das Sakrament der Firmung. Musikalisch wurde dieser bewegende Gottesdienst vom Chor Arche Noah aus Happerschoß gestaltet.

 

[Weiterlesen & Bildergalerie]

Firmung am 16. August 2007

(mg) Am 16.8.2007 erteilte Weihbischof Dr. Heiner Koch in Liebfrauen knapp 60 Jugendlichen aus den Gemeinden Liebfrauen, St. Remigius und Mariä Himmelfahrt das Sakrament der Firmung.

 

[Weiterlesen & Bildergalerie]

Firmung durch Weihbischof Dr. Rainer Woelki

(ph) Mit dem Firmgottesdienst am Montag, dem 21. November 2005, um 18 Uhr unter der Leitung von Weihbischof Dr. Rainer Woelki wird die diesjährige Firmvor-bereitung in den Pfarrgemeinden Liebfrau-en und St. Remigius mit St. Mariä Himmelfahrt enden. Die Jugendlichen haben sich seit dem Ende der Osterferien auf den Empfang des Firmsakraments mit ihren Firmkatecheten in insgesamt vier Gruppen vorbereitet.

 

[Weiterlesen]