Termine Liebfrauen und für den Seelsorgebereich Hennef-Ost

Probe für die Krippenfeier (Alle)
16.12.2017 - 14 Uhr, Kirche Liebfrauen
Taizé-Gottesdienst mit der Arche Noah (Hap)
16.12.2017 - Samstag, 16.12.2017 um 17:30 Uhr in St. Remigius
Abschied von Pater Patrick
17.12.2017 - 8:15 Uhr, Messe in Rom
Frühschicht in der Adventszeit
21.12.2017 - 6:30 Uhr, Pfarrkirche Liebfrauen
Probe für die Krippenfeier (Alle)
23.12.2017 - 14 Uhr, Kirche Liebfrauen
Kinderlager 2018 in Österreich
12.08.2018 - für Kinder von 10 bis 14 Jahren

Pressemitteilungen 2015

Pressemitteilungen der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef-Warth
Verantwortlich: Dr. Hedi Roos-Schumacher
Fax: 02242/9019445
E-mail: roos-schumacher@t-online.de

 

Weitere Pressemitteilungen können Sie nachlesen unter: 2014, 2013, 2012, Archiv

Das Apostolische Glaubensbekenntnis und die Sicht der anderen Religionen (29.12.2015)

Im Rahmen des Jahresthemas „Katholisch – überall zu Hause“ diskutiert Diakon Matthias Linse im Rahmen einer Vortragsreihe in der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth den Glaubensgrundsatz der Dreifaltigkeit.

Nachdem bereits im Dezember 2015 der erste Teil „Ich glaube an Gott…“ auf der Tagesordnung stand, behandelt am 14. Januar der nächste Teil  „Ich glaube an Jesus Christus…“ und am 18. Februar 2016 der letzte Teil den Passus „Ich glaube an den Heiligen Geist und…“.

Die Vorträge beginnen jeweils um 20.00 Uhr und finden im Pfarrheim Liebfrauen statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Familienzentrum Liebfrauen bietet Kurs "Babymassage" an (14.12.2015)

Am Freitag, 15.01.2016 beginnt ein Kurs „Babymassage“, der bis zum 12.02. fünfmal freitags von 10.00 – 11.30 Uhr stattfinden wird. Die Kursleitung hat Stefanie Lammerich, Kinderkrankenschwester. Die Gebühr beträgt 60 € pro Kind. Kursort ist die Malteser Apotheke, Frankfurter Str. 72. Die Anmeldung wird erbeten telefonisch unter 02242 9331880 oder per Email st.lammerich(at)gmx.de.

Vermittelt werden u.a. diese Inhalte:

  • Ganzkörpermassage für das Baby
  • Massage gegen Blähungen und Koliken
  • Kommunikation mit dem Baby
  • Wirkung der Massage auf verschiedene Organe

Advents-Frühschichten in Liebfrauen (25.11.2015)

Jeden Donnerstag in der Adventszeit bietet die Pfarrgemeinde Liebfrauen die Frühschicht an. Beginn ist um 6.30 Uhr in der Kirche, anschließend findet ein gemeinsames Frühstück im Pfarrheim statt.

Gestaltet werden die Frühschichten von den unterschiedlichen Gruppierungen der Pfarrgemeinde. Die nächsten Termine werden vom Friedenskreis (03.12.), vom Missionskreis (10.12.) und vom Ortausschuss (17.12.) vorbereitet.

Alle sind herzlich eingeladen.

Christ sein im Iran und in Ägypten - Erfahrungsbericht im Pfarrheim Liebfrauen (16.11.2015)

Im Rahmen des Jahresthemas „Katholisch – überall zu Hause“ lädt die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth ein zu einem Vortragsabend mit dem Thema „Christ sein im Iran und in Ägypten“ am Dienstag, 1. Dezember 2015, 20.00 Uhr im Pfarrheim. Referent ist Frater Dennis Halft OP.

Frater Dennis Halft ist Dominikaner und lebt in Mainz. Er ist Mitglied des Dominikanischen Instituts für orientalische Studien in Kairo. Seit über zehn Jahren führen ihn seine Forschungen als Islamwissenschaftler durch verschiedene Länder des Nahen und Mittleren Ostens. Er hat in Damaskus und Kairo, Teheran und Sanaa gelebt. Sein Interesse gilt der Religions- und Kulturgeschichte islamischer Gesellschaften, besonders der Begegnung zwischen Muslimen, Juden und Christen. Das östliche Christentum, vor allem in Ägypten und Iran, ist ihm ein besonderes Anliegen. Zuletzt war er als Gastwissenschaftler am Päpstlichen Institut für mittelalterliche Studien in Toronto, Kanada, tätig.

 

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (02.11.2015)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 13. November bis Mittwoch, 18. November  2015

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare (bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten!) Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Gang des Gedenkens 2015 (21.10.2015)

Wie in jedem Jahr lädt der Ökumenekreis der evangelischen und katholischen Gemeinden Hennef zu einer Feierstunde anlässlich der Zerstörung der Geistinger Synagoge am 10. November um 19 Uhr nach St. Michael ein.

Zu den Motiven, weshalb der Ökumenekreis diese Gedenkveranstaltung auch nach all den Jahren organisiert, sagt Helga Haas: „Weil auch dieser Teil der deutschen Geschichte zu unseren Identität gehört. Fulbert Steffensky drückt das so aus: “Heimat ist der Ort, an dem die Toten ihre Namen haben, also nicht einfach der Ort der ungetrübten Harmonie….Die Toten haben das Recht, dass ihre Namen und ihre Schicksal genannt werden…. Die Erinnerung ist nicht unser großes Gefängnis, sie ist unsere Freiheit.“

Alle Interessierten sind ganz herzlich zu der Gedenkstunde eingeladen. Sie wird musikalisch mitgestaltet von den „Homebodies on stage“, einer Musikgruppe von Jugendlichen aus der Pfarrgemeinde Liebfrauen Warth. Gelesen werden Texte aus dem Buch „weiter leben“ von Ruth Klüger, die mit sehr ausdrucksvollen und persönlichen Worten ihr Leben in verschiedenen Konzentrationslagern beschreibt.

Nach der Feierstunde in der Kirche gehen alle mit Kerzen, die am Ausgang ausgegeben werden, zum Platz der ehemaligen Synagoge von  Geistingen. Die Kollekte ist, wie jedes Jahr, für die Verlegung neuer Stolpersteine in Hennef bestimmt.

Der Ökumenkreis ruft die Henneferinnen und Hennefer auf,  durch ihre Teilnahme zu zeigen, dass sie zu unserer gemeinsamen leidvollen Vergangenheit stehen, damit alle mit offenen Augen die ersten Anzeichen des Fremdenhasses  erkennen und handeln.

Familienzentrum Liebfrauen bietet Kurs "Babymassage" an (07.10.2015)

Am Freitag, 23.10.2015 beginnt ein Kurs „Babymassage“, der bis zum 20.11. fünfmal freitags von 10.00 – 11.30 Uhr stattfinden wird. Die Kursleitung hat Stefanie Lammerich, Kinderkrankenschwester. Die Gebühr beträgt 60 € pro Kind. Kursort ist die Malteser Apotheke, Frankfurter Str. 72. Die Anmeldung wird erbeten telefonisch unter 02242 9331880 oder per Email st.lammerich(at)gmx.de.

Vermittelt werden u.a. diese Inhalte:

  • Ganzkörpermassage für das Baby
  • Massage gegen Blähungen und Koliken
  • Kommunikation mit dem Baby
  • Wirkung der Massage auf verschiedene Organe

Katholisch - überall zu Hause Bibelabend im Pfarrheim Liebfrauen (05.10.2015)

Pfarrer Christoph Jansen und der Ortsausschuss Liebfrauen Hennef Warth laden zu einem Bibelabend ein am Dienstag, 22.10.2015, 20.00 Uhr im Pfarrheim. Thema ist „Mit dem Reich Gottes ist es wie… - Was sagen Gleichnisse über Gott und sein Reich aus?“.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Dankeschönfest für Ehrenamtler der Pfarrgemeinde Liebfrauen (27.09.2015)

„Lass die Leute machen“, diesen Gedanken hatte der ehemalige Warther Pastor Heinz Büsching vor zwölf Jahren bei der Amtsübergabe seinem Nachfolger, Pastor Christoph Jansen, mit auf den Weg gegeben. Daran erinnerte sich Pastor Jansen jetzt in seiner Predigt, um überzuleiten auf das anschließend stattfindende Dankeschönfest für die Ehrenamtler der Warther Pfarrgemeinde. Es sei ihm anfangs nicht immer leicht gefallen, ein Stück weit die Regie abzugeben, aber im Laufe der Jahre habe er verstanden, was mit dem Rat seines Vorgängers gemeint gewesen sei, wo doch das Engagement der Menschen innerhalb der Gemeinde so wichtig sei. Sie alle leisteten einen unverzichtbaren Beitrag mit der Übernahme selbstgewählter Aufgaben und mit ihren häufig sehr individuellen Entscheidungen für ihren Weg, diese Aufgaben zu erfüllen.

Dankeschönfest 2015

Eingeladen hatte am letzten Septemberwochenende der Ortsausschuss des Pfarrgemeinderates. Ein Viertel der gut 200 Engagierten fand sich im Pfarrheim zu einem geselligen Zusammensein ein. Sie alle verbindet der ehrenamtliche Einsatz in der Gemeinde in den pfarrlichen Gremien, der Kinder- und Jugendarbeit, als Lektoren und Kommunionhelfer, in der Arbeit für Ökumene und die Eine Welt und vielen anderen Bereichen mehr.

Für den erkrankten Vorsitzenden des Ortsausschusses, Jörg Schneider, begrüßte sodann Pfarrer Jansen die Anwesenden und sprach ihnen seinen herzlichen Dank aus, bevor die Pfarrgemeinderatsvorsitzende des Pfarrverbandes Hennef Ost, Bärbel Ennenbach, das Buffet mit leckeren Speisen eröffnete.

Dankeschönfest 2015

Einen besonderen Genuss bereitete Märchenerzählerin Maria Zeyen mit ihrer Weltreise über vier Kontinente. Überall auf der Welt haben die Menschen Wünsche und Sehnsüchte, doch nicht jeder Wunsch, der sich erfüllt, ist auch ein Segen für die Menschen. Dies wurde – teils mit einem Augenzwinkern und teils etwas wehmütig – in den unterschiedlichen Geschichten deutlich. Gerahmt und begleitet wurde der faszinierende Vortrag von Dominik Paszkiet am Klavier und Alexander Bertling mit der Klarinette.

Neben dem sehr traditionellen Brauch des Märchenerzählens klopfte auch die moderne Technik an die Tür des Pfarrheims: Jörg Schneider grüßte die Versammelten vom Krankenbett per Foto und Botschaft über Whatsapp. Die fröhlichen Reaktionen gaben ihm ein schnelles Bild von der Freude, die die Gäste an dem Abend hatten.

Elternkurs "Kess erziehen" im Familienzentrum Liebfrauen (04.09.2015)

Das Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth bietet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk einen Elternkurs „Kess erziehen“ an.

Beginn ist Mittwoch, 23.09.2015, 20.00-22.15 Uhr. Der Kurs geht über sechs Abende. Die Teilnahme kostet 12 €/Person. Anmeldung wird erbeten bis zum 15.09. im Familienzentrum Liebfrauen unter familienzentrum@liebfrauen-hennef.de oder 02242 5170. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Referentin ist Dr. Anne Stein.

Nach dem Motto „Kooperativ, ermutigend, sozial, situationsorientiert“ möchte der Kurs die Erziehungskompetenzen von Eltern stärken. Dabei geht es um folgende Themen:

  • Das Kind sehen – soziale Grundbedürfnisse achten
  • Verhaltensweisen verstehen – angemessen reagieren
  • Kinder ermutigen – die Folgen des eigenen Handelns zumuten
  • Konflikte entschärfen – Probleme lösen
  • Selbstständigkeit fördern – Kooperation entwickeln

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (02.09.2015)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 18. September bis Mittwoch, 23. September 2015

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare (bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten!) Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Spaß mit Rhythmus und Bewegung (22.07.2015)

Am 18.8.2015 startet im Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth ein 7-teiliger Kurs unter dem Motto „internationale Tanzabende mit Musik aus der ganzen Welt“. Es geht nicht darum, perfekte Schritte zu machen, sondern Spaß an Rhythmus und Bewegung zu haben.

Kursleiterin ist Zumbainstruktorin Firuza Kasimjanova. Der Kurs findet 7 x dienstags statt von 20.00-21.30 Uhr im Familienzentrum, Frankfurter Str. 5 h (hinterer Eingang) und kostet 56 €. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, Handtuch, Getränk und Sportschuhe. Anmeldung und Rückfragen bei der Dozentin unter 0176 50603453 oder firuza_zumba(at)yahoo.com.

Elba-Kurse® ab August im Familienzentrum Liebfrauen (22.07.2015)

Am 20.8.2015 beginnen zwei neue Elba-Kurse® im Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth, jeweils von 9.15-10.45 Uhr (Kurs 1) oder 10.45-12.15 Uhr (Kurs 2). Die Kursleitung hat Dorothee Schmitz, zertifizierte Elba®-Kursleiterin. 12 Treffen kosten 90 € für 1 Erwachsenen und 1 Kind.

Anmeldung unter www.fabi-rheinsieg.de. Informationen bei Lebenshilfe Bildung Familienbildungsstätte Sankt Augustin, Tel. 02241 341838 oder unter fabi-rheinsieg(at)lebenshilfe.de.

Die Kurse richten sich an Eltern und Babys im ersten Lebensjahr. Sie bieten Eltern intensive Gemeinsamkeit mit ihren Kindern sowie Techniken zur Entspannung und Entlastung im Alltag. Dazu gehören auch Spielanregungen für alle Sinne, Lieder und Bewegung, Erfahrungsaustausch und Fachinformationen zu wichtigen Themen der frühkindlichen Entwicklung.

Neue Bildungsräume im Familienzentrum Liebfrauen der Öffentlichkeit vorgestellt (08.07.2015)

Im Frühjahr 2013 war der Start der Baumaßnahme, bei der zwei Anbauten sowie ein Treppenhaus entstanden und im bestehenden Gebäude die Räumlichkeiten auf ca. 750 qm auf zwei Etagen angepasst wurden. So konnte der bundesweite Rechtsanspruch für Kinder ab dem ersten Lebensjahr umgesetzt werden. Jetzt wurden die neuen Räume im Rahmen eines Tages der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt.

Es kamen zahlreiche Besucher, um die neuen Bildungsräume des Familienzentrums zu erkunden, darunter auch viele ehemalige Kita-Kinder, Kollegen und Eltern. In ausgelassener Atmosphäre wurde über alte und neue Zeiten geplaudert.

Das Familienzentrum Liebfrauen ist eine zertifizierte und reggio-inspirierte Einrichtung. Die Besonderheit der Reggio-Pädagogik ist die kindzentrierte Sichtweise. Sie stellt das selbstständige, aktive, kreative und kompetente Kind in den Mittelpunkt. Sie ist eine Pädagogik, die sich an den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert und in internationalen Bildungsplänen zu finden ist.

Das Familienzentrum wurde seit seiner Gründung 1959 schon einmal (1996) von 2 auf 4 Gruppen umgebaut und erweitert. Dabei ging es immer darum, dem Bedarf vor Ort gerecht zu werden.

Träger des Familienzentrums Liebfrauen ist der Kirchengemeindeverband Hennef Ost. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme von rd. 1.000.000,-Euro sind vom Kirchengemeindeverband mit rd. 390.000 Euro, vom Bistum mit rd. 380.000 Euro und vom Land mit rd. 230.000 Euro finanziert worden.

Mit den neuen Räumen ist es nun seit Anfang 2014 möglich, 18 Kindern unter drei Jahren einen Platz anzubieten sowie einen Tagesstättenplatz für 29 Kinder zur Verfügung zu stellen.

Nach den Plänen von Architekt Christoph Merten aus Heisterschoß ist das Familienzentrum um drei Schlafräume, drei Wickelräume, einen Bewegungsraum, einem Konferenzraum, einer Küche und einem Kinderrestaurant erweitert worden. Es wurden erhebliche Umbau- und Sanierungsarbeiten notwendig. Die Verknüpfung von Pädagogik und Architektur ist durch die große Offenheit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Merten sehr gut gelungen. Die Gestaltung des naturnahen Gartens wurde mit der Naturwerkstatt Bunse geplant und umgesetzt.

Loris Malaguzzi, der Gründer der Reggio-Pädagogik sagt:

„Unsere Einrichtungen sind vor allen Werkstätten, in denen die Kinder die Welt untersuchen und erforschen.“

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (09.06.2015)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 12. Juni bis Mittwoch, 17. Juni 2015

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare (bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten!) Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde Liebfrauen von Edgoven zum Kirchberg (19.05.2015)

Am Donnerstag, 4. Juni 2015, führt die Fronleichnamsprozession die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth von Edgoven zum Kirchberg.

Start ist um 9:30 Uhr in Edgoven, Gutsblick. Von dort geht der Prozessionsweg die Kümpeler Straße bergauf, dann links in die Straße Am Bürgerberg, dort links in die Edgovener Straße bis zum Kindergarten, Ecke Forellenweg. Am Wegekreuz findet ein Segen statt. Die Prozession folgt der Edgovener Straße bis zum Ende. An der Querungshilfe wird die L125 überquert, gegenüber in den Wirtschaftsweg am Spielplatz vorbei, über die Fußgängerbrücke über den Hanfbach und durch die Straße Zur Mühle, links in die Hanftalstraße, über die Frankfurter Straße den Kirchberg zur Kirche hinauf, wo die Heilige Messe gefeiert wird.

Die Anlieger werden herzlich gebeten, den Prozessionsweg festlich zu schmücken.

Im Anschluss an die Messe findet das Pfarrfest statt. Dort sorgen die Gruppen und Organisationen der Pfarrgemeinde für ein reichhaltiges Programm für Jung und Alt, ebenso für Essen und Trinken.

Der Erlös des Pfarrfestes ist für das Pfarrheim und die Jugendarbeit der Pfarrgemeinde bestimmt.

Im Rahmen des Pfarrfestes führt das Familienzentrum Liebfrauen einen Tag der offenen Tür durch. Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, in den neuen Bildungsräumen und im Garten zu forschen, zu entdecken  und viel Spaß zu haben. Es gibt Informationen über die Arbeit und die Angebote im Familienzentrum sowie eine Ausstellung von Projektarbeiten. Pizzabrötchen und Naschereien sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Caritashaussammlung in der Pfarrgemeinde Liebfrauen im Mai und Juni (12.05.2015)

Der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth informiert, dass in der Zeit vom 23.5. bis 13.6.2015 die diesjährige Caritashaussammlung durchgeführt mit.

Alle Sammlerinnen und Sammler können sich ausweisen und freuen sich über freundlichen Empfang. Auch sind zusätzliche Helferinnen und Helfer bei der Sammlung herzlich willkommen. Interessenten wenden sich bitte an die Hennefer Rufnummern  9180835, 1303 und 4129.

Damit wird in Liebfrauen jetzt umgestellt von einer Winter- auf eine Sommersammlung, weil hellere, längere und wärmere Tage den Sammlerinnen und Sammlern günstigere Besuchszeiten ermöglichen. Der Caritaskreis bittet herzlich um Unterstützung der Sammlung, auch wenn diesmal der Abstand zur letzten Sammlung umstellungsbedingt nur ein halbes Jahr beträgt.

Grüße von Papst Franziskus an Liebfrauen (28.04.2015)

Papst Franziskus grüßt die Pfarrgemeinde Liebfrauen. So lautete die Botschaft von Abbé Johannes zu Beginn seiner Predigt am Sonntag, dem 26. April 2015 an die versammelte Gemeinde in der Pfarrkirche Liebfrauen Hennef Warth. Abbé Johannes kam unmittelbar aus Rom. Bei einer Begegnung mit Papst Franziskus war er gebeten worden, auch seine Gemeinde zu grüßen. Da Liebfrauen auch ein wenig „seine“ Gemeinde sei, gelten die Grüße des Papstes auch für Liebfrauen, so Abbé Johannes.

Abbé Professor Jean-Bosco Matand-Bulembat – so der volle Name von Abbé Johannes -,  Rektor der Katholischen Fakultät in Kinshasa in der Demokratischen Republik Kongo, war vom Ortsausschuss Liebfrauen eingeladen worden, im Rahmen des Jahresmottos „Katholisch – überall zu Hause“ über die Situation der Christen in Zentralafrika zu predigen.

Zentralafrika ist ein riesiges Gebiet. Es umfasst insgesamt neun Staaten, in denen die Situation der Katholiken sehr unterschiedlich ist. In einigen Staaten hat sich die Situation der Christen durch die Zunahme von politischem und religiösem Extremismus erheblich verschlechtert. Die Bilder von Überfällen islamistischer Terroristen sind um die Welt gegangen. Nach Ansicht von Abbé Johannes werden viele Konflikte in diesen Staaten von außen geschürt. Häufig geht es dabei um wirtschaftliche Interessen und die Ausbeutung von Bodenschätzen.

Die katholische Kirche in diesen Ländern ist sehr stark in den Sozial- und Bildungseinrichtungen engagiert und unterstützt die Armen und Benachteiligten in vielfältiger Weise. Diese Sorge um die Menschen erwächst aus der christlichen Botschaft, wonach jeder Mensch, jedes Kind ein Geschöpf nach dem Willen und Ebenbild Gottes ist, dessen unantastbare Würde vom Staat und der Gesellschaft geachtet und geschützt werden muss.

Zum Schluss bat Abbé Johannes eindringlich um Unterstützung der Christen in Zentralafrika durch unsere, auch öffentliche Wahrnehmung ihrer bedrohten Situation – und durch unser Gebet.

Familienzentrum Liebfrauen bietet ElBa-Kurs an - Anmeldung ab sofort! (20.04.2015)

Einen ElBa-Kurs – für Eltern und Babys im ersten Lebensjahr – bietet das Familienzentrum Liebfrauen an. Start ist am Donnerstag, 07.05.2015. Der Kurs findet siebenmal donnerstags zwischen 9.15 und 10.45 Uhr statt und kostet 52,50 € für einen Erwachsenen und ein Kind.

Die Anmeldung sollte jetzt erfolgen bei der Lebenshilfe Bildung Familienbildungsstätte St. Augustin, Tel. 02241 341838 oder per Email unter fabi-rheinsieg(at)lebenshilfe-nrw.de.

Der Kurs bietet Eltern intensive Gemeinsamkeit mit ihren Kindern sowie Techniken zur Entspannung und Entlastung im Alltag. Dazu gehören auch Spielanregungen für alle Sinne, Lieder und Bewegung, Erfahrungsaustausch und Fachinformationen zu wichtigen Themen der frühkindlichen Entwicklung.

Senioren-Nachmittagskaffee im Pfarrheim Liebfrauen (14.04.2015)

Der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen lädt herzlich ein zu einem Senioren-Nachmittagskaffee am Mittwoch, 22.4.2015, 15.00-17.00 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen Hennef Warth, Frankfurter Str. 5 I.

Der Kostenbeitrag liegt bei 2 €. Interessierte brauchen sich nicht extra anzumelden. Bei Bedarf bieten die Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro Hennef einen Fahrdienst an. Die Anmeldung hierzu ist erforderlich bis freitags vorher bei D. Jagsch, Tel. 02242/1303 oder M. Schneider, Tel. 02242/4129.

Der Caritaskreis freut sich über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Vortrag zur häuslichen Pflege - Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen lädt ein (08.04.2015)

Unterstützung bei der Pflege zu Hause – Wo finde ich Hilfen? – Welche Ansprüche habe ich? Das sind die Themen, die ein Vortrag des Caritaskreises der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth aufgreift.

Termin ist Freitag, 24. April 2015, 19.30 Uhr,  im Pfarrheim Liebfrauen, Frankfurter Straße 5 in Hennef. Als Referentin steht Daniela Janßen zur Verfügung, Pflegedienstleitung Caritas Pflegestation Eitorf/Hennef.

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Katholisch - überall zu Hause: Bibelabend in Liebfrauen (30.03.2015) - FÄLLT LEIDER AUS (13.04.2015)

Im Rahmen des diesjährigen Schwerpunktthemas der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth „Katholisch – überall zu Hause“ laden Pfarrer Christoph Jansen und der Ortsausschuss ein zu einem Bibelabend.

Termin ist Dienstag, 14.04.2015, 20.00 Uhr im Pfarrheim. Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Kursabend "Tanz für Frauen" im Familienzentrum Liebfrauen (13.03.2015)

Rhythmus und Bewegung stehen im Mittelpunkt eines Tanzabends für Frauen im Familienzentrum der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth am Donnerstag, 23.4.2015 von 20.00 bis 22.00 Uhr. Die Kursleitung hat Zumbainstruktorin Firuza Kasimjanova. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Empfohlen wird bequeme Kleidung, ein Handtuch und Sportschuhe sind mitzubringen.

Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 02242 5170 oder per Email an familienzentrum(at)liebfrauen-hennef.de.

Familienzentrum Liebfrauen bietet ElBa-Kurs an Anmeldung jetzt! (12.03.2015)

Einen ElBa-Kurs – für Eltern und Babys im ersten Lebensjahr – bietet das Familienzentrum Liebfrauen an. Start ist am Donnerstag, 16.04.2015. Der Kurs findet zehnmal donnerstags zwischen 9.15 und 10.45 Uhr statt und kostet 70 € für einen Erwachsenen und ein Kind.

Die Anmeldung sollte jetzt erfolgen bei der Lebenshilfe Bildung Familienbildungsstätte St. Augustin, Tel. 02241 341838 oder per Email unter fabi-rheinsieg(at)lebenshilfe-nrw.de.

Der Kurs bietet Eltern intensive Gemeinsamkeit mit ihren Kindern sowie Techniken zur Entspannung und Entlastung im Alltag. Dazu gehören auch Spielanregungen für alle Sinne, Lieder und Bewegung, Erfahrungsaustausch und Fachinformationen zu wichtigen Themen der frühkindlichen Entwicklung.

Jugendfreizeit in Ungarn (25.02.2015)

Vom 11.-25.7.2015 organisiert der Seelsorgebereich Hennef-Ost eine Jugendfreizeit in Ungarn, Siofok/Balaton,  am südlichen Plattensee für junge Leute zwischen 15 und 18 Jahren. Der Reisepreis beträgt 569 € pro Person für Hin- und Rückreise im Flugzeug, Unterkunft und Vollpension, 2-3 Tagesausflüge, Kurtaxe, Eintrittsgelder und Gebühren. Geplant ist auch ein Besuch der ungarischen Hauptstadt Budapest.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich, Anmeldeschluss ist am 30.05.2015. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.

Fragen und Details zur Anmeldung und Zahlungsweise bei Sonja Büscher, Tel. 02242 873932 oder per Mail oder über facebook unter www. facebook.com/groups/jugendhennefost/.

Im Frühsommer 2015 findet ein Info-Abend statt, zu dem die Angemeldeten gesondert eingeladen werden.

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (20.02.2015)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag,  27. Februar bis Mittwoch, 4. März 2015

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare (bitte auf das Haltbarkeitsdatum achten!) Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Erste Hilfe am Kind - Kindernotfalltraining im Familienzentrum Liebfrauen (13.02.2015)

In 4 Unterrichtsstunden lernen Interessierte, Unfälle zu vermeiden, Notfallsituationen richtig einzuschätzen und richtig zu reagieren. Besprochen und an einer Trainingspuppe geübt werden Sofortmaßnahmen. Durch dieses Training können die Teilnehmer die Zeit bis zur Ankunft des Arztes oder Rettungsdienstes sicherer überbrücken.

Termin ist am Samstag, der 07.03.2015, 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth, Frankfurter Str. 5. Dozent ist Torsten Kalkbrenner. Die Teilnahme kostet 20 €.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung wird erbeten bis 27.02. an info@kindernotfall-training.de.

Ein Schloss für das Hennefer Prinzenpaar - Romantik pur auf Aueler Eisenbahnbrücke (20.01.2015)

(RS) Ein „kölsches Erlebnisset“ überreichte Moderatorin Hedi Roos-Schumacher beim Elisabethfest der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth im letzten November dem Hennefer Prinzenpaar Jörg III. und Ute I. Dieses enthielt ein Liebesschloss mit den Namen der beiden seit 11 (!) Jahren miteinander verheirateten Tollitäten, eine Flasche Crémant aus dem Hause 4711 und eine Gebrauchsanweisung. Letztere sah vor, dass das Prinzenpaar mit Gefolge und den Utensilien zur Kölner Hohenzollernbrücke fahren sollte, um dort die „rituelle Anbringung“ des Liebesschlosses vorzunehmen.

Aber: Närrische Regenten sind eben auch Herrscher und haben ihren eigenen Kopf. Jörg und Ute trafen eine ebenso kluge wie lokalpatriotische Entscheidung: Sie wählten abweichend von der Gebrauchsanweisung als Ort für diese romantische Sternstunde ihrer Regentschaft die Eisenbahnbrücke in Auel. Auf dem Weg dorthin führte sie und ihre Adjutanten mit Ehefrauen eine Sternwanderung zunächst zum Blankenberger Bahnhof, wo Kalle Krey Glühwein bereithielt. So gestärkt konnte auch die Reststrecke erfolgreich bewältigt werden und das Schloss fand zu den Klängen des Höhnerlieds „Schenk mir heut‘ Nacht dein ganzes Herz“ seinen Platz am Brückengeländer. Alle zugehörigen Schlüssel flogen schließlich mit großem Schwung in die Sieg und das Ganze wurde mit der Flasche Crémant stilecht begossen. Ob auch jebützt wurde, darüber schweigen sich die Augenzeugen beharrlich aus, es darf aber vermutet werden.

Im Anschluss hatte Prinzenbruder und Adjutant Uli Steinhauer mit seiner Frau Renate die gut gelaunte Mannschaft zu sich nach Hause in Auel eingeladen, wo der Tag bei einem kölschen Buffet ausklang.

Das Schloss, das nun auf Hennefer Stadtgebiet seinen endgültigen Bestimmungsort gefunden hat, wird das Prinzenpaar und alle, die es sich einmal ansehen wollen, noch lange an diese Session erinnern.

Senioren-Nachmittagskaffee im Pfarrheim Liebfrauen (14.01.2015)

Der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen lädt herzlich ein zu einem Senioren-Nachmittagskaffee am Mittwoch, 28.1.2015, 15.00-17.00 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen Hennef Warth, Frankfurter Str. 5 I.

Der Kostenbeitrag liegt bei 2 €. Interessierte brauchen sich nicht extra anzumelden. Bei Bedarf bieten die Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro Hennef einen Fahrdienst an. Die Anmeldung hierzu ist erforderlich bis freitags vorher bei D. Jagsch, Tel. 02242/1303 oder M. Schneider, Tel. 02242/4129.

Der Caritaskreis freut sich über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Neujahrsempfang in Liebfrauen (13.01.2015)

Der Pfarrsaal war wieder einmal zu klein für den Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde Liebfrauen Hennef Warth am letzten Sonntag. Der Ortsauschuss hatte eingeladen und viele Kleine und Große kamen nach dem gemeinsamen Gottesdienst und aus den drei parallel stattfindenden Klein- und Kommunionkindergruppen. Bei Sekt und Orangensaft, bei Kaffee und leckeren Neujahrskränzen traf man sich in lockerer Runde, um noch einmal das letzte Jahr ein wenig Revue passieren zu lassen und sich gleichzeitig auf die Herausforderungen und die Planungen für 2015 einzustimmen.

Pfarrer Christoph Jansen und Jörg Schneider für den Ortsausschuss zogen Bilanz der verschiedenen Veranstaltungen in Liebfrauen und des kirchlichen Lebens in der größten katholischen Gemeinde in Hennef, aber auch der zahlreichen Kinder- und Jugendferienaktionen im letzten Jahr.

Einen besonderen Akzent legten die Ansprachen auf die inhaltlichen Schwerpunkte, die man sich für 2015 vorgenommen hat. Nachdem in 2014 als Jahresmotto die vielfältigen Aspekte von Ökumene behandelt worden waren, wird das Jahresmotto in 2015 lauten:

„Katholisch – überall zu Hause“.

Gemeint ist das zunächst als Willkommensgruß an alle neu zugezogenen Familien, besonders im Neubaugebiet Siegbogen. Es gehört zu dem besonderen Markenzeichen der katholischen Weltkirche, die unseren Blick weiten will von unserer kleinen Welt um uns herum hin auf das Leben der Christen in anderen Ländern, Kontinenten und Kulturen. Nicht zuletzt ist es aber auch ein Anspruch an uns alle, die Flüchtlinge und Vertriebenen, die nach Deutschland kommen, auch bei uns willkommen zu heißen.