Termine Liebfrauen

Friedensgebet
20.10.2017 - 19:30 Uhr, Beginn in der Pfarrkirche Liebfrauen
Reparatur-Café des ökumenischen Umweltkreises
21.10.2017 - von 10-13 Uhr, ev. Gemeindezentrum, Bonner Straße, Hennef.
Vorabendmesse mit dem Vokalensemble "VIVAT"
21.10.2017 - 19 Uhr, Pfarrkirche Liebfrauen
Jugendlager in Rom
22.10.2017 - bis 28.10.2017 für Jugendliche ab 15 Jahren
Zirkus JAKHOLINO 2017
23.10.2017 - für Kinder 8 und 13 Jahren
Ortsausschuss Liebfrauen
07.11.2017 - 20 Uhr, Pfarrheim
Missionskreis
08.11.2017 - Treffen im Pfarrheim um 20:00 Uhr
Martinszug
09.11.2017 - 16:30 Uhr Treffen in der Kirche
Migräneselbsthilfegruppe
09.11.2017 - 20 Uhr, Pfarrheim Liebfrauen
Unterstützung der "Hennefer Tafel"
10.11.2017 - Sammelkörbe stehen bis zum 15. November in unserer Kirche

Pressemitteilungen 2013

Pressemitteilungen der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef-Warth
Verantwortlich: Dr. Hedi Roos-Schumacher
Fax: 02242/9019445
E-mail: roos-schumacher@t-online.de

 

Weitere Pressemitteilungen können Sie nachlesen unter: 2012Archiv

 

Elisabethfest der Pfarrgemeinde Liebfrauen gut besucht (19.11.2013)

(RS) Als einen in seinem Kalender zwischen Prinzenproklamation und Volkstrauertag fest notierten Termin, den er immer sehr gern wahrnehme, bezeichnete Bürgermeister und Schirmherr Klaus Pipke das Elisabethfest der Pfarrgemeinde Liebfrauen. Er war vor allem gekommen, um die ältesten Gäste mit einer kurzen Ansprache und einem Präsent zu ehren.

Mit großer Spannung verfolgten deshalb die Anwesenden in der gut besetzten Aula der Hanftalschule, wie diese von Moderatorin Hedi Roos-Schumacher ermittelt wurden: der älteste Teilnehmer war Helmut Müller, älteste Teilnehmerin Maria Greis und das mit 65 Ehejahren am längsten verheiratete Ehepaar Hildegard und Engelbert Pesch.

Eingebettet war dies in ein buntes Programm mit viel Musik: Die Jugendband Homebodies on Stage, eine Neuentdeckung des diesjährigen Pfarrfestes, die die Stadt Hennef auch schon bei der französischen Partnerstadt Le Pecq vertreten hat, eröffnete den Reigen. Friedrich Grothe begleitete am Klavier den Kirchenchor, der ein Potpourri von Volksliedern vorbereitet hatte, die Klarinettistin Gabriele Nowotsch, die Cellistin Melina Berka und die Sopranistin Sylvaine Ilchmann. Josie Bernales sang die Highlights von ihrer neuen CD. Doch auch Wortbeiträge kamen nicht zu kurz. Pfarrvikar Alexander Lubomierski las aus Siegfried Lenz‘ Meisterwerk „So zärtlich war Suleyken“, Elke Grünig informierte über die Bürgerstiftung Altenhilfe und Maria Zeyen fesselte das Publikum als Erzählerin des Märchens „Frau Holles Apfelgarten“. Den fulminanten Schlusspunkt bildete Pfarrer Christoph Jansen mit seiner Gitarre. Zu danken ist allen, die mit kulinarischen und Programmbeiträgen zum Gelingen des Festes beigetragen hatten sowie den Sponsoren Kreissparkasse Köln, Volksbank Bonn Rhein-Sieg und der Firma Blumen Schmitz.

"Communio sanctorum" - Gemeinschaft der Heiligen - Vortrag im Pfarrheim Liebfrauen (07.11.2013)

Im Rahmen des Jahresmottos „Heilige. Vorbilder – auch heute noch?“ lädt die Pfarrgemeinde Liebfrauen ein zu einem Vortrag mit dem Titel „Communio sanctorum“ - Gemeinschaft der Heiligen. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 20.11.2013, um 20.00 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen. Referent ist Referent: Dipl. Theol. Dominik Arenz.

Am Ende des Apostolischen Glaubensbekenntnisses nennen die Gläubigen jeden Sonntag die Gemeinschaft der Heiligen, die communio sanctorum, als zentralen Bestandteil ihres Glaubens. Anders als man vielleicht beim ersten Hören und Nachdenken meinen könnte, ist hier jedoch nicht die Menge aller kanonisierten, d.h. heiliggesprochenen Frauen und Männer der Kirche gemeint, sondern die ganze Gemeinschaft der Glaubenden aller Zeiten und Orte - also auch jeder einzelne ganz persönlich. Warum aber werden alle hier heilig genannt? Und welche Bedeutung kommt allen als Heiligen dort zwischen dem Abschnitt über die Kirche und dem Glauben an die Vergebung der Sünden zu?

Der Vortrag will nicht nur der historischen Bedeutung des Begriffs "Gemeinschaft der Heiligen" nachgehen, sondern vor allem auch danach fragen, was den Begriff und das dahinter stehende Konzept für Menschen heute interessant und bemerkenswert macht. Konkret ist zu fragen: Was bedeutet es heute, eine "Gemeinschaft der Heiligen" zu sein? Was heißt das für jeden einzelnen als Kirche, als Gemeinde? Erste (mögliche) Antworten formuliert nicht nur die moderne Theologie, sondern auch die Bild- und Gleichniswelt des Neuen Testaments.

Bibliodrama-Nachmittag im Steyler Seminar St. Augustin (06.11.2013)

Am Samstag, 23. November 2013, 14.00 findet im Steyler Seminar in St. Augustin, Arnold-Janssen-Str. 30, ein Bibliodrama-Nachmittag statt. Die Veranstaltung endet mit der Eucharistiefeier. Die Leitung hat Pater Thomas Heck, Bibliodrama-und Bibliolog-Leiter.

Anmeldung wird telefonisch erbeten im Pfarrbüro Liebfrauen unter 02242/87 39 29 oder bei B. Detmar unter 02242/41 82. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 €.

Thema ist die Bibelstelle „Vom Anfang der Not“ (Lukas 21, 5-19). Es geht um die Zusage aus der Heiligen Schrift „Kein Haar wird dir gekrümmt“, die den Menschen auch in der Not ihr Vertrauen auf Gott bestärken will.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (05.11.2013)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 15. November 
bis Dienstag, 19. November 2013

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Afrikanischer Märchenabend in Liebfrauen - Benefizveranstaltung für Waisenhaus im Kongo (04.11.2013)

Am Dienstag, den 19.11.2013 um 20:00 Uhr findet ein Benefizabend zugunsten des Missionskreises im Pfarrheim Liebfrauen Hennef Warth statt. Die Erzählerinnen Dorothe Efferoth, Erika Feldhaus und Maria Zeyen erzählen Märchen aus Afrika, unterstützt von Pius Gregory und Alphonse Fahin mit ihren Trommeln. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Waisenhaus "La Bonté" in der Demokratischen Republik Kongo sind erwünscht.

Die Erzählerinnen und die Musiker verzaubern die Zuhörer auf eine besondere Weise. Die wundersamen Geschichten, die ursprünglich an Lagerfeuern erzählt wurden und die mitreißende Musik der beiden jungen afrikanischen Männer lassen die Zuhörer eintauchen in die Kultur des schwarzen Kontinents. In einer stimmungsvollen Atmosphäre wird Afrika lebendig werden.

Wahlen zum Pfarrgemeinderat am 9./10. November (23.10.2013)

Am 9./10. November 2013 sind Pfarrgemeinderatswahlen. "Ein Kreuz - grenzenlose Möglichkeiten" lautet das Motto. Mit dieser Wahl endet die vierjährige Amtszeit der Frauen und Männer, die seit 2009 mit großem Engagement und tatkräftigem Einsatz im Pfarrgemeinderat gewirkt, und das kirchliche Leben mitgestaltet haben.

Der Pfarrgemeinderat im Seelsorgebereich Hennef-Ost wird sich wieder aus 16 gewählten Mitgliedern, die aus den fünf Pfarreien stammen, zusammensetzen: 2 Mitglieder - St. Katharina Stadt Blankenberg, 3 Mitglieder - Zur schmerzhaften Mutter Bödingen, 3 Mitglieder - St. Remigius Happerschoß, 4 Mitglieder - St. Johannes d. Täufer Uckerath und 4 Mitglieder - Liebfrauen Warth. Dazu gehören außerdem das Pastoralteam und ein Vertreter des Kirchengemeindeverbandes.

Die Frauen und Männer im Pfarrgemeinderat wirken an der Planung und Gestaltung des kirchlichen Lebens und der Pastoral im Seelsorgebereich mit und verantworten das christliche Engagement in Kommune, Staat und Gesellschaft. Sie entwickeln das pastorale Wirken mit, so dass die Kirche in den Lebensräumen der Menschen präsent ist. In wichtigen Fragen der Pastoral, z.B. Festlegung von Gottesdienstzeiten, Entwicklung von Konzepten für die Sakramentenpastoral beraten sie den Pfarrer. Nach dem Votum des Pfarrgemeinderats entscheidet der Pfarrer über die Einrichtung und Größe von Ortsausschüsse. Ebenso entscheidet der Pfarrgemeinderat über die Einrichtung von Sachausschüssen und Projektgruppen.

Briefwahl ist möglich! Briefwahlunterlagen sind bis 08. November 2013 in den Pfarrbüros erhältlich. Wahlberechtigt ist, wer am 09. November 2013 das 14. Lebensjahr vollendet hat. Wer in einem anderen Seelsorgebereich wohnt, aber in Hennef-Ost wählen möchte, kann die Aufnahme in die Wählerliste im Pastoralbüro beantragen.

Die Wahllokale sind in der Regel von 30 Minuten vor den Gottesdiensten bis 30 Minuten nach den Gottesdiensten geöffnet. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Aushängen und Bekanntmachungen. Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten ist unter www.liebfrauen-hennef.de zu sehen.

Elisabethfest der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth (22.10.2013)

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Pipke findet am Samstag, 16.11.2013, 14.30 – 17.30 Uhr das Elisabethfest der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth statt. Veranstaltungsort ist die Aula der Gemeinschaftsgrundschule Hanftalstraße. Pfarrgemeinde und Stadt laden die Mitbürgerinnen und Mitbürger aller Konfessionen ab 65 Jahren herzlich ein.

Die Gruppen der Pfarrgemeinde möchten ihre Gäste bei Kaffee, Kuchen oder Schnittchen mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm verwöhnen.

Der Bürgermeister wird die älteste Teilnehmerin und den ältesten Teilnehmer ehren. Deshalb bei der Anmeldung unbedingt das Geburtsdatum angeben!

Anmeldungen werden bis zum 4.11. an das Pastoralbüro Liebfrauen erbeten, per Post an die Anschrift Frankfurter Str. 5 f, 53773 Hennef, oder telefonisch an 02242 873929.

Filzen für Einsteiger im Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth (21.10.2013)

Das Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth bietet einen Filzkurs für Einsteiger/innen an. Termin ist Freitag, 8.11.2013, 18.00-21.00 Uhr im Pfarrheim. Die Kursleitung hat Carmen Schömer-Wipperfürth. Die Teilnahme kostet 25 € pro Person, inklusive Material. Personen unter 18 Jahren zahlen die Hälfte.
Weitere Informationen und Anmeldung beim Familienzentrum, Telefon 02242 5170.

Kandidaten für Pfarrgemeinderatswahlen gesucht (26.09.2013)

Am 9. und 10 November 2013 werden im Erzbistum Köln, somit in allen Seelsorgebereichen und Pfarreien die Pfarrgemeinderäte neu gewählt. Die Wahl steht unter dem Motto „Ein Kreuz - grenzenlose Möglichleiten!".

Dem Wahlausschuss im Seelsorgebereich Hennef-Ost  ist es ein Anliegen, hierfür engagierte und qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten zu gewinnen, die bereit sind, ihre Lebens- und Glaubenserfahrung in die Gestaltung des kirchlichen Lebens in unserem Seelsorgebereich einzubringen.

Interessierte katholische Gläubige ab 16 Jahre können durch ihre Kandidatur zeigen, dass ihnen die Gemeinschaft der Glaubenden am Herzen liegt. Motiviert durch das Evangelium und im Vertrauen auf Gott wollen sie auch den Menschen in ihrem Sozial- und Lebensraum dienen, und so der Kirche ein Gesicht geben.

Ansprechpartner für Interessierte ist Herr Tegtmeyer, erreichbar unter t.tegtmeyer(at)web(dot)de bzw. unter 02242 909916 oder 0175 2609649.

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (10.09.2013)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann" werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 20. September bis Dienstag, 24. September 2013

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Vortrag über den Gründer des Redemptoristenordens, Alfons von Liguori (09.09.2013)

Unter dem 2013-er Jahresmotto der Pfarrgemeinde Liebfrauen Warth „Heilige. Vorbilder – auch heute noch?" hält Pater Ulrich Behlau (CSsR) am Dienstag, 17.09.2013 im Pfarrheim Liebfrauen um 20.00 Uhr einen Vortrag zum Heiligen Alfons Maria von Liguori (1696-1787), den Gründer des Redemptoristenordens.

Alfons von Liguori war Jurist, Theologe und schließlich Bischof. Seine Biographie gewährt einen äußerst spannenden Einblick in das wechselvolle Leben eines Heiligen im 18. Jahrhundert: Obwohl er selbst aus dem Adel stammte und als Rechtsanwalt eine aussichtsvolle Karriere vor sich hatte, widmete er sein Leben der Sorge um die materiell in Not Geratenen und verzichtete auf die Ausübung des zunächst erlernten Berufes. 1732 gründete er die Redemptoristen und schrieb der neuen Gemeinschaft gerade die Barmherzigkeit ins Stammbuch: Die Sorge für die Armen und die Volksmission wurden zu zentralen Betätigungsfeldern des Ordens, der auch viele Jahre im Kloster Geistingen in Hennef gewirkt hat.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Nähen lernen im Familienzentrum Liebfrauen Warth (03.09.2013)

Ein Nähkurs für Anfängerinnen und Anfänger beginnt im Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth am Donnerstag, 26. September 2013. Er findet dreimal donnerstags von 19.30 – 22.00 Uhr statt. Weitere Termine sind der 10. Und 17. Oktober. Kursort ist das Pfarrheim.

Es werden kleine Geschenke (z.B. Schlüsselanhänger, Kalenderhüllen, Täschchen) genäht und einfache Schnitte erlernt, die viele Variationen zulassen. Die Abende können auch einzeln gebucht werden. Die Kursleitung hat Kerstin Schäfer. Kosten entstehen in Höhe von 15 € pro Abend plus Material extra ca. 8 €. Mitzubringen sind eine Nähmaschine und Zubehör sowie ein Verlängerungskabel.

Anmeldung und nähere Anfragen unter Email: nkschaefer(at)web(dot)de.

Familienzentrum Liebfrauen startet mit Bildungsangeboten ins neue Kindergartenjahr (31.08.2013)

Am Montag, 23.09.2013 beginnt ein Kundalini Yogakurs. Dieser läuft bis zum 25.11.2013, jeweils montags von 19.00-20.30 Uhr.

Mit Kundalini Yoga finden Interessierte durch Körperübungen, Meditation und Entspannung den Weg zu neuer Bewusstheit und Gelassenheit. Das innere Gleichgewicht stellt sich ein. Die Teilnahmegebühr beträgt 70 €. Anmeldung und Infos bei der Kursleiterin Barbara Beghelli, zertifizierte Yogalehrerin, Tel.: 0151-18369048 ab 17.00 Uhr oder per Email: bar.beghelli(at)googlemail.com.

Am Mittwoch, 25.09.2013, geht es los mit einem Elternkurs „Kess erziehen". Nach dem Motto „kooperativ, ermutigend, sozial, situationsorientiert" möchte der Kurs die Erziehungskompetenzen von Eltern stärken. Dabei geht es um folgende Themen:

Das Kind sehen - soziale Grundbedürfnisse achtenVerhaltensweisen verstehen - angemessen reagierenKinder ermutigen - die Folgen des eigenen Handelns zumutenKonflikte entschärfen - Probleme lösenSelbständigkeit fördern - Kooperation entwickeln

Referentin ist Dr. Anne Stein. Der Kurs in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk findet 6 x mittwochs von 20.00-21.30 Uhr statt und kostet 12 € pro Person.

Anmeldungen nimmt das Familienzentrum Liebfrauen unter der Rufnummer 02242-5170 oder per Email unter familienzentrum@liebfrauen-hennef.de entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kursort für beide Angebote: Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth, Frankfurter Str. 5 h

Ein Tagwerk für die Kirchenorgel - KG Quer durch de Waat engagiert sich für die Sanierung der Orgel (15.08.2013)

(RS) Kirmesmontag in der Warth, 20.11 Uhr. Präsident Heinz Hochgeschurz ergreift das Wort. Die KG Quer durch de Waat, so erklärt er, hat beschlossen, den Reingewinn ihres Getränkestandes von Kirmessonntag der Pfarrgemeinde Liebfrauen für die Sanierung der Orgel zukommen zu lassen. In der Hand hält er einen großen Scheck und überreicht ihn Pfarrer Christoph Jansen. „Wir haben eine wirklich beachtliche Summe erwirtschaftet: 2.111,-- €. Der Betrag enthält eine spontane Einzelspende eines Kirchenbesuchers, die KG selbst hat die Gesamtsumme dann noch aufgerundet", freut sich Hochgeschurz.

Pfarrer Jansen hat extra eine der verschlissenen Orgelpfeifen mitgebracht: „Die Orgel, die vor rund 40 Jahren von der Firma Weyland gebaut wurde, macht seit zwei Jahren Probleme. Manchmal produziert sie sogar Töne, obwohl sie überhaupt niemand spielt. Doch die Sanierung ist teuer. So müssen einige Register ausgetauscht bzw. überarbeitet werden, ein neuer Motor muss auch her. Von den geschätzten Kosten in Höhe von 40.000 € haben wir jetzt die Hälfte durch Spenden zusammen, ein Viertel gibt das Erzbistum Köln zur Sanierung dazu und am letzten Viertel arbeiten wir noch", erläutert er.

Unter dem Beifall der Anwesenden dankte Pfarrer Jansen der KG Quer durch de Waat herzlich für ihre großzügige Unterstützung und allen Gästen, die am Kirmessonntag durch fleißigen Konsum für die Höhe der Einnahmen gesorgt hatten.

Pfarrgemeinde Liebfrauen auf den Spuren der Heiligen: Führung in St. Ursula Köln (07.06.2013)

Im Rahmen des Jahresmottos 2013 „Heilige. Vorbilder – auch heute noch?" unternimmt die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth am Freitag, 21. Juni 2013, eine Exkursion in die Kirche St. Ursula in Köln.

Angeboten wird eine Führung durch die Kirche und ihre „Goldene Kammer". Das Thema „Heil" und „Heilige" spielt in der 2000-jährigen Geschichte der katholischen Glaubensgemeinschaft eine ganz besondere Rolle. Viele Legenden ranken sich um heilige Personen. Wie ist die Legende der heiligen Ursula entstanden?

Treffpunkt ist um 15:00 Uhr am Hennefer Bahnhof oder um 16:00 Uhr vor St. Ursula in Köln. Ein Ausklang des Nachmittags in der „Schreckenskammer" ist geplant.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich und wird bis zum 14. Juni erbeten an Maria Zeyen, Tel: 02242/80752.

Die Menschen abholen: Fronleichnamsprozession startete anders (03.06.2013)

(RS) Anders als in den Jahren zuvor begann die diesjährige Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth diesmal nicht an der Kirche, sondern am Generationenplatz im Siegbogen, dem zentralen Versammlungspunkt des Neubaugebietes.

„Dort wohnen viele Neubürger, die wir bei sich zu Hause abholen wollten, um sie in unser Pfarrleben mit einzubeziehen. Der Plan ist aufgegangen.", freute sich Pfarrer Christoph Jansen auf dem anschließenden Pfarrfest. Viele fanden sich zum Start der Prozession ein, darunter auch zahlreiche alteingesessene Pfarrmitglieder. Pfarrer Jansen rief alle auf, die neu Zugezogenen willkommen zu heißen.

„Eine tolle Idee", fanden auch die Eheleute Heidi und Frank Nolten, selbst neu im Siegbogen, jedoch schon lange zur Pfarrei gehörig. „Für uns kam beim Umzug nur der Siegbogen in Frage, weil wir unbedingt in der Pfarrgemeinde wohnen bleiben wollten. Mit dem Start der Prozession im Siegbogen nehmen sicher nun auch die Nachbarn die Pfarrgemeinde wahr, die noch gar keine Zeit hatten, sich mit ihrem neuen Umfeld in Ruhe zu beschäftigen."

Entdeckungen beim Pfarrfest: Neue Band und neuer Bürgerkönig

Nach der Prozession und der heiligen Messe in der Pfarrkirche konnten sich alle auf dem Pfarrfest vergnügen. Ein Highlight war der Auftritt der Band Homebodies on Stage, einem Eigengewächs der Pfarrgemeinde. Der vor einigen Monaten gegründeten Band gehören mittlerweile auch Mitglieder von außerhalb der Gemeinde an. Ihre größtenteils selbstgeschriebenen Lieder befassen sich mit geistlichen und weltlichen Themen. Mit Klarinette, Bass, Klavier, Drums und Gesang umfasst das Repertoire Rock/Pop bis Jazz. Den Höhepunkt des Auftrittes bildete das Lied „An den Mond". Hierbei übernahm die Band ein Gedicht Goethes und schrieb eine eigene Musik dazu. Am Ende hatte sich das Lampenfieber gelohnt: Die zahlreichen Zuschauer spendeten viel Applaus und es gab bereits eine Einladung für das Pfarrfest im nächsten Jahr.

Für großen Jubel sorgte zum Abschluss eines gelungenen Tages Detlef Nümm, der sich beim Bürgerkönigsschießen der Warther St. Hubertusschützen als Sieger durchsetzte.

Erste-Hilfe-Auffrischungskurs in Liebfrauen (22.05.2013) - denn wer's kann, traut sich!

Der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth bietet in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst einen Erste-Hilfe-Auffrischungskurs an. Termin ist Samstag, 15.06.2013 von 9.00 bis 13.00 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen, Hennef Warth, Frankfurter Str.  5f.

Behandelt werden diese Themen:

  • Risiken und akute Erkrankungen im Seniorenalter
  • Was tun, bis der Notarzt kommt?
  • Wichtiges zum Thema Kreislauf
  • Eigensicherung und seelische Betreuung.

Auch die Fragen der Teilnehmenden werden berücksichtigt.

Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 10,- €.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Voranmeldung gebeten beim Referenten Gerd Schumacher unter 02242/9090814.

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (13.05.2013)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann" werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 24.Mai bis Dienstag, 28.Mai 2013

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde Liebfrauen startet im Siegbogen - anschließend Pfarrfest rund um die Kirche (09.05.2013)

Am Donnerstag, 30.05.2013, führt die Fronleichnamsprozession die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth vom Generationenplatz im Siegbogen zur Kirche.

Die Prozession startet um 9.30 Uhr am Generationenplatz im Siegbogen und nimmt diesen Weg:

Nach der Begrüßung und dem Segen gehen wir über die Erich-Kästner-Str. bis zur Bodenstraße. Dort rechts über die Bodenstraße, über die Brücke an der neuen S-Bahn-Haltestelle weiter bis zum Kastanienweg. Wir biegen rechts in den Kastanienweg ein und folgen ihm bis zum Haselweg. Ein kurzes Stück rechts über den Haselweg, dann links parallel zu den Bahnschienen bis zur Blankenberger Straße. Wir nutzen die Querungshilfe an der Blankenberger Straße und gehen gegenüber in den Privatweg. Dort findet der erste Segen statt. Es geht weiter über die Straße An der Obstwiese, dann rechts hoch über den Fußweg bis zur Brücke an der Gesamtschule. Wir gehen an der Gesamtschule vorbei zur Mehrzweckhalle Meiersheide.  Dort findet der 2. Segen statt. Weiter geht es über den Fußweg am Parkplatz der Mehrzweckhalle vorbei, vorbei am Friedhof, weiter über die Willi-Lindlar-Straße; Hönscheidstr., die Treppe hinunter auf den Parkplatz der Kirche.

In der Kirche findet die Abschlussmesse statt. Die Anlieger werden herzlich gebeten, den Prozessionsweg festlich zu schmücken.

Bei dem anschließenden Pfarrfest sorgen die Gruppen und Organisationen der Pfarrgemeinde Liebfrauen für ein buntes Programm für Jung und Alt, ebenso für Essen und Trinken. Die Schützen führen das beliebte Bürgerkönigsschießen durch.

Der Erlös des Pfarrfestes ist für die Renovierung der Orgel bestimmt.

Erste Hilfe am Kind Kindernotfalltraining im Familienzentrum Liebfrauen (21.04.2013)

Am Samstag, 4. Mai 2013, 10.00-13.00 Uhr bietet das Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth einen Kurs „Erste Hilfe am Kind“ an. Kursort ist im Familienzentrum, Frankfurter Str. 5 h. Die Teilnahmegebührt beträgt 20 €. Die Kursleitung liegt bei Torsten Kalkbrenner.

Anmeldungen nimmt das Familienzentrum unter 02242 5170 oder per Email unter familienzentrum@liebfrauen-hennef.de entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Inhalte des Kurses:

In den 4 Unterrichtsstunden lernen Sie Unfälle zu vermeiden, Notfallsituationen richtig einzuschätzen und dann dementsprechend zu reagieren. Wir besprechen Sofortmaßnahmen und üben diese praktisch an einer Trainingspuppe gemeinsam mit Ihnen. Durch dieses Training können Sie die Zeit bis zur Ankunft des Arztes oder Rettungsdienstes sicherer überbrücken.

Martin Luther: Er veränderte die Welt für immer - Filmabend der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth (13.04.2013)

Im Rahmen des Jahresmottos 2013 Heilige. Vorbilder – auch heute noch? lädt die Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth ein zu einem Filmabend über Martin Luther am 19. April 2013, 20.00 Uhr, im Pfarrheim.

In weit gespanntem Bogen erzählt der Spielfilm von Martin Luthers Zeit - von Luthers Eintritt ins Kloster und seinem Leben als Universitätsprofessor und Prediger in Wittenberg bis zu den Bauernaufständen und dem protestantischen Glaubensbekenntnis der deutschen Landesfürsten in Augsburg. Er zeigt die psychologische Entwicklung des jungen Luther vom selbstzweiflerischen Mönch zum Reformator wider Willen. Dabei skizziert er ein Sittengemälde des frühen 16. Jahrhunderts und wirft Schlaglichter auf das kirchliche und politische Geschehen der Zeit. (Regisseur: Eric Till, FSK: ab 12 Jahre)

Vortrag zum Thema Begleitung von sterbenden Menschen mit Demenz (12.04.2013)

Am Dienstag, 23.04.2013, laden Lebenskreis e.V., Hospizverein für Sterbe- und Trauerbegleitung Hennef und Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth ein zu einem Vortrag mit dem Thema: Begleitung von sterbenden Menschen mit Demenz. Beginn ist um 19.30 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen, Hennef Warth, Frankfurter Str. 5f. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

In der Pflege und Begleitung von sterbenden Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, wird man jeden Tag mit Fragen und Problemen wie diesen konfrontiert:

Nehmen demenziell erkrankte Menschen ihren Sterbeprozess wahr und wie können sie dabei angemessen begleitet werden? Empfinden Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, Schmerzen anders als Nichterkrankte? Wie kann man mit sterbenden Menschen kommunizieren, die an einer Demenz erkrankt sind und mit denen der verbale Austausch nicht mehr möglich ist?

Für demenziell Erkrankte ist die Tragfähigkeit von Beziehungen ausschlaggebend. Die Krankenschwester Barbara Klee-Reiter, seit mehr als zehn Jahren als Trainerin für Integrative Validation und DCM-Evaluatorin in der Fortbildung zum Thema Demenz tätig, zeigt in ihrem Vortrag, dass die Beschäftigung mit dem, wie Menschen mit Demenz ihre Situation erleben, und der Blick auf die hinter dem Verhalten liegenden Bedürfnisse sowie die Reflexion der eigenen Haltung Ansatzpunkte sein können, sterbenden Menschen mit Demenz angemessen zu begegnen.

"Prima Vocalis" in Liebfrauen Hennef Warth (21.02.2013)

Die Vorabendmesse am Samtag, 9.3.2013, 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Liebfrauen Hennef Warth wird musikalisch gestaltet vom Chor „Prima Vocalis“ aus Leverkusen. 16 erlesene Frauenstimmen unter der Leitung von Bernd Esser singen Werke aus Stabat Mater von Pergolesi.

Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth sammelt für Hennefer Tafel (06.02.2013)

Der Caritaskreis Liebfrauen Hennef Warth wirbt erneut um Unterstützung für die Hennefer Tafel. Getreu dem Motto „Jeder gebe, was er kann“ werden Lebensmittel für bedürftige Mitbürger gesammelt.

 

Die Sammelkörbe stehen von

Freitag, 22. Februar bis Dienstag, 26. Februar 2013

 

in der Liebfrauenkirche. Hineingelegt werden können haltbare Lebensmittel, wie z.B. H-Milch, Kaffee, Tee, Zucker, Konserven, Nudeln, Mehl etc.  Auch Hygiene-Artikel, wie z.B. Seife, Zahnpasta, Duschgel usw. sind willkommen.

 

Wer die Arbeit der Tafel mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese im Pfarrbüro abgeben. Spendenquittungen werden ausgestellt.

 

Weitere Informationen sind erhältlich unter der Tel.-Nr. 02242-1303, 02242-4129 oder im Pfarrbüro, Tel. 02242-873 929.

Depression ? eine neue Volkskrankheit? Vortrag des Caritaskreises der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth (06.02.2013)

Am Dienstag, den 19. März, 19.00 Uhr, lädt der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef Warth in Kooperation mit dem Caritasverband Rhein-Sieg e.V. ein zu einem Vortrag mit dem Titel „Depression – eine neue Volkskrankheit?“. Referentin ist  Dr. Anna-Helga Kern, Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

 

Behandelt werden diese Fragen:

  • Was sind die Ursachen einer Depression?
  • Woran erkennt man eine Depression?
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Welche Rolle spielt das Umfeld (Familie, Arbeitsplatz etc.)?

Veranstaltungsort ist das Pfarrheim Liebfrauen, Hennef-Warth, Frankfurter Str. 5.

 

Jugendmesse im Februar in Liebfrauen (19.01.2013)

Braucht der Mensch dauerhaft Masken, um mehr herzumachen?

Müssen wir uns verstellen, um liebenswerter zu wirken, um bei anderen besser anzukommen?

Mit diesen und anderen Fragen befasst sich die nächste Jugendmesse in der Pfarrgemeinde Liebfrauen am Sonntag, 3.2.2013, 19.00 Uhr.

 

Alle Interessierten, Junge und Junggebliebene, sind herzlich eingeladen!

Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde Liebfrauen (14.01.2013)

Pünktlich nach der Sonntagsmesse strömten die zahlreichen Gäste des Neujahrsempfangs der Pfarrgemeinde Liebfrauen ins Pfarrheim. Begrüßt wurden sie dort von Bernd Wolff für den Ortsausschuss und Bärbel Ennenbach für den Pfarrgemeinderat Hennef-Ost.

 

Nach den guten Wünschen für das neue Jahr ging es in Ansprachen um die Themen, die die Pfarrgemeinde 2013 auf verschiedenen Ebenen beschäftigen werden:

 

Ortsausschussmitglied Gerd Krämer stellte das Schwerpunktthema 2013 vor: „Heilige. Vorbilder – auch heute noch?“ In verschiedenen Veranstaltungen soll eine Annäherung an die Heiligen weniger unter dem Gesichtspunkt der reinen Verehrung, sondern vielmehr mit dem Ziel erfolgen, durch sie zu sehen, wie man als Christ leben kann. Angekündigt wurden deshalb bereits jetzt Predigten, Vorträge und ein ökumenischer Gottesdienst rund um das Thema, ebenso wie eine Fahrt des Frauenkreises zur heiligen Hildegard nach Bingen.

 

Pfarrer Christoph Jansen ließ das anstrengende letzte Jahr noch einmal Revue passieren, in dem das Team der Seelsorger für die fünf Gemeinden des Seelsorgebereichs Hennef-Ost, das eigentlich aus sechs Personen bestehen soll, auf nur noch drei geschrumpft war. Umso mehr gab er seiner Freude Ausdruck, als neues Mitglied des Seelsorgeteams Pastoralreferentin Sonja Büscher begrüßen zu können, die Anfang des Jahres ihren Dienst in der Pfarrgemeinde aufgenommen hat. Zudem hat das Erzbistum Köln einen neuen Pfarrvikar zugesagt, der im Laufe des Jahres ebenfalls das Seelsorgeteam verstärken wird.

 

2013 wird auch wieder am Kirchberg gebaut: In den nächsten Monaten beginnt der Umbau des Familienzentrums, damit dieses den sich verändernden Aufgaben, wie U-3-Betreuung, auch räumlich gewachsen ist.

 

Auf diese interessanten und positiven Perspektiven hoben alle Anwesenden das Glas und ergriffen gern die Gelegenheit zu vielen angeregten Gesprächen.

Bibliodrama-Nachmittag in Liebfrauen Hennef Warth (08.01.2013)

Am Samstag, 02. Februar 2013, 14.00 findet im Pfarrheim Liebfrauen, Frankfurter Str. 5 ein Bibliodrama-Nachmittag statt. Die Veranstaltung endet mit der Eucharistiefeier. Die Leitung hat Pater Thomas Heck, Bibliodrama- und Bibliolog-Leiter.

 

Anmeldung wird telefonisch erbeten im Pfarrbüro Liebfrauen unter 02242/87 39 29 oder bei B. Detmar unter 02242/41 82. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 15 €.

 

Thema ist die Bibelstelle „Ein Prophet gilt nichts in seinem Land“ (Lukas 4, 21-30). Es gilt, die Bilder der Menschen – auch das eigene - von Jesus zu überprüfen und zu erneuern.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Neues Angebot des Familienzentrums Liebfrauen: Babymassage (04.01.2013)

Für Eltern von Babys im Alter von 6 Wochen bis zum Krabbelalter bietet das Familienzentrum Liebfrauen Hennef Warth einen Babymassagekurs an. Inhalte des Kurses sind

 

  • Ganzkörpermassage für das Baby
  • Massage gegen Blähungen und Koliken
  • Wie das Baby mit den Eltern kommuniziert
  • Mehr Zeit füreinander und Freude miteinander
  • Die Wirkung der Massage auf verschiedene Organe
  • Austausch mit anderen Eltern und neue Kontakte knüpfen

 

Die Kursleitung hat Stefanie Lammerich, Kinderkrankenschwester. Der Kurs beginnt am 31.1.2013 und findet 5 x statt bis zum 28.02.2013, jeweils 10.00-11.30 Uhr. Die Kosten betragen 60,00 Euro pro Kind. Kursort ist die Malteser-Apotheke, Frankfurter Str.72

 

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Dozentin Stefanie Lammerich, Tel.: 02242 – 9331880 oder per Email an st.lammerich@gmx.de.