Termine im Seelsorgebereich Hennef-Ost

Taizé-Gottesdienst mit der Arche Noah (Hap)
16.12.2017 - Samstag, 16.12.2017 um 17:30 Uhr in St. Remigius

"Gib mir die Ohren der Hirten!"

 

Liebe Schwestern und Brüder,

 

„Gib mir die Ohren der Hirten!“ so las ich kürzlich den Titel eines religiösen Jugendliedes. Das ging mir nicht mehr aus dem Kopf. So einfach wie klar. Ich möchte so gut hören können wie die Hirten – damals überlebenswichtig für Mensch und Tier! –, so in der Stille geschult sein, dass ich alles aufmerksam, achtsam wahrnehme: das Plätschern des Wassers, das Wehen des Windes an den Höhlenställen in der Winterzeit, die Rufe einzelner Tiere, die vorbeiziehende Handelskarawane, der kalte Kommandoton der römischen Patrouille, die selbstherrlichen Reden der Pharisäer und Schriftgelehrten, die machtpolitischen Statements des ungeliebten Königs usw.


Ich möchte hören können mit den Ohren der Hirten, die noch nicht reizüberflutet oder taub sind vom medialen Lärm oder dem der Mitmenschen, die noch unterscheiden können, die den Ton in der Stimme heraushören, für die Echtheit, Authentizität noch wesentlich ist; mit Ohren, die zwar die eines einfachen Menschen sind, aber die sich “kein X für ein U vormachen lassen“ und damit auch irgendwo „unverstellt“ sind.

 

Diese Ohren lauschen in der Nacht, in der Dunkelheit ihrer Zeit, hoffen mit stiller Sehnsucht… – ja worauf eigentlich alles? Vielleicht auf ein Signal, dass die Dinge sich für sie und andere endlich zum Besseren wenden – der Messias kommt –?

 

Dann auf einmal hören diese Ohren etwas, etwas völlig Ungewöhnliches, und sie sind wie elektrisiert. Die Hirten eilen nach Betlehem zum Stall, um zu sehen und zu prüfen, was die Engel ihnen angekündigt haben.

 

Herr, gib mir die Ohren der Hirten, damit ich höre, was wirklich wichtig, was wirklich richtig ist!

 

Advent  – Ankunft des Herrn, hörst Du seine Schritte?

 

Ihr Reinhard Friedrichs, Pfarrvikar